Ich!

Ich!
LesemÀdchen
"J.K. Rowling created seven Horcruxes.
She put a part of her soul in every book
and now her books will live forever."


Sonntag, 25. MĂ€rz 2018

Mein Sommer auf dem Mond - Adriana Popescu



Hallo ihr Lieben!🌞
Heute möchte ich euch mein zweites Lesehighlight dieses Jahres vorstellen und zwar handelt es sich um Adriana Popescus "Mein Sommer auf dem Mond", welches im cbt Verlag erschienen ist. Danke an der Stelle an den Verlag und das Bloggerportal fĂŒr das Rezensionsexemplar!
Ich habe mich von der ersten Seite an in die Geschichte und in die Charaktere verliebt und kann es wirklich jedem ans Herz legen - es wird euch umhauen!
Neugierig geworden? Dann lese doch gerne die Rezension durch :)
Viel Spaß beim Lesen!💗
-

Das Lied, das ich wÀhrend dem Lesen gehört habe:
Issues - Julia Michaels
-
(Ich finde ĂŒbrigens, dass das Lied unglaublich gut zu der Geschichte passt! Hier kommt ihr zum deutschen Text: Songtext :-) )



🚀Titel: Mein Sommer auf dem Mond
🚀Autorin: Adriana Popescu
🚀Verlag: cbt Verlag
🚀Seitenzahl: 400 Seiten
🚀ISBN: 978-3-570-31198-1
🚀Genre: Coming-of-Age Roman/Jugendbuch
🚀Preis: 13,00€ (Broschiert)

Zu der Autorin:
"Adriana Popescu, 1980 in MĂŒnchen geboren, arbeitete als Drehbuchautorin fĂŒrs Fernsehen, bevor sie fĂŒr verschiedene Zeitungen, Zeitschriften und City-Blogs schrieb. 2012 gelang ihr mit »Versehentlich verliebt« der Auftakt einer Reihe von Überraschungserfolgen. Mittlerweile harrt eine große Fangemeinde ihren nĂ€chsten Veröffentlichungen entgegen, die in mehreren großen Publikumsverlagen erscheinen. Mit »Mein Sommer auf dem Mond« legt sie nun ihren - wohl persönlichsten - dritten Jugendroman vor."



"...Es ist nicht so, als ob ich gedacht hĂ€tte: Wow, Therapie! Wie wĂ€re es, wenn ich hier mein Herz verschenke? Aber sie haben mich mit den Astronauten zusammengebracht! Und die stellen gerade mein ganzes Leben auf den Kopf, wĂ€hrend ich keine Ahnung habe, was das alles bedeutet. Ich weiß nur, dass ich sie sehr gerne mag. Weil sie anders sind. FĂŒr mich sind sie total normal! Weil ihre RealitĂ€t genau schrĂ€g ist wie meine. bei ihnen komme ich mir zum ersten Mal [...] nicht wie ein kompletter Freak vor. Hier bin ich weniger kaputt." S.202
Ein Sommer in RĂŒgen zu verbringen, um am Meer zur entspannen klingt verlockend, oder nicht? FĂŒr die vier Jugendlichen Fritzi, Sarah, Basti und Tim ist es das jedoch nicht, denn ihr Sommer auf der Ostseeinsel RĂŒgen gestaltet sich ein wenig anders. Sie verbringen ihn nĂ€mlich in einem psychiatrischen Therapiezentrum, um wieder zu sich selbst zu finden, denn das blöde Ding namens "Leben" bekommen sie gerade nicht so gebacken. Egal, ob es die DĂ€monen sind, die sie verfolgen oder die Angst, die der stetige Begleiter ist: Die vier mĂŒssen sich ihren Problemen und Geheimnissen stellen. Zusammen bilden sie die Gruppe "Astronauten" - ihr GlĂŒck, denn dank den Astronauten wird es ein Sommer voller VerĂ€nderungen, Mut und Liebe. Und letztendlich begreifen sie, dass man manchmal zum Mond und wieder zurĂŒck reisen muss, um zu wissen, wohin man gehört. 

Leseprobe? Kein Problem: DrĂŒck mich!




Cover/Gestaltung:
Wenn man das Cover ansieht, denkt man sofort an Meer, Freiheit, Sommer und vor allem an Ruhe und Entspannung. Man riecht förmlich das Salzwasser der Wellen und hört die Schreie der Möwen. Dazu passt das sanfte Blau und Rosa unglaublich gut - die Mischung machts! Im Hintergrund ist ein Sandstrand mit Meer zu erkennen, was natĂŒrlich super zur Geschichte und zur sonstigen Aufmachung passt. Überall auf der Broschierung sind Möwen verteilt, was nochmal das besondere Meeresfeeling unterstreicht. Das wichtigste an dem Cover ist natĂŒrlich der Titel, der sehr schön und modern gestaltet ist und natĂŒrlich unsere vier Charaktere, die in der unteren Mitte zu sehen sind. Und ich muss sagen, sie sind perfekt ausgewĂ€hlt - nĂ€mlich genau so, wie sie auch in dem Buch beschrieben sind. Das Cover hat fĂŒr mich allgemein etwas sehr beruhigendes und hat mich vom ersten Moment an irgendwie gefesselt - ich wollte unbedingt wissen, was dahinter steckt!
Auch die Innengestaltung ist meiner Meinung nach wunderschön, da jedes Kapitel einen Namen hat und mit Möwen geschmĂŒckt ist! Also rundum wirklich passend gestaltet. 

Vorstellung der Charaktere:
Die Astronauten:
Fritzi: Fangen wir mal mit der lieben Fritzi (Franziska) an, mit der das Buch auch beginnt. Sie ist 16 Jahre, ein absoluter Potterhead und bindet Aspekte von Harry Potter auch in ihre Therapie ein. Außerdem hat sie kurze, braune Haare, immer einen frechen Konterspruch auf Lager und zudem begleitet sie eine Angstneurose. Mit der lieben Fritzi konnte ich mich am Meisten identifizieren, da ich selbst eine Angststörung habe und ich sie einfach in jeder Situation zu 100% verstehen konnte. Außerdem bin ich auch ein Potterhead und ihr Wissen darĂŒber hat mich besonders gefreut, hehe. Ich mag sie wirklich gerne, einfach, weil sie sich treu bliebt und einfach immer Fritzi bleibt. Ich glaube, sie kann anderen unheimlich viel Mut machen.💗

Basti: Kommen wir zu Basti, eigentlich Bastian, der zu meinem Herzenscharakter des Buches geworden ist! Er ist ebenfalls 16 Jahre alt, hat blonde kurze Locken und ein abgesplitterter Vorderzahn. Ihm folgen bestimmte DĂ€monen (meistens Bösewichte z.B. Voldemort) auf Schritt und Tritt. Zudem ist er schon das zweite Mal im Therapiezentrum. Ich muss sagen, dass ich mich vom ersten Moment an in den lieben Basti verliebt habe (hehe). Sein Charakter ist eine Mischung aus charmant, frech und ich-möchte-ihn-gerne-abknutschen. Von seinem ersten Auftritt an ist er in mein Herz gestiegen und bis jetzt nicht rausgekommen und das möchte ich auch nicht! Ich wollte ihn wĂ€hrend dem Lesen eigentlich nur 24/7 umarmen, weil ich wollte, dass es ihm gut geht und ja.. er ist einfach wundervoll. Danke, fĂŒr diesen Charakter!😍


Sarah: Sarah ist 15 Jahre alt, lĂ€sst ihre langen, blonden Haare immer ĂŒber ihr schönes Gesicht hĂ€ngen (und hat eine große Oberweite, aber lassen wir das jetzt einfach mal so stehen) und ist somit so ziemlich die schĂŒchternste der Astronauten. Am Anfang ist sie unglaublich ruhig und gehemmt, was sich aber im Laufe der Geschichte legt und noch so manche Überraschungen mit sich zieht. In meinem Kopf war sie immer wie eine zarte, federleichte Elfe, die zerbrechlich wirkt. Von Innen ist sie aber unglaublich liebenswert und mutig. Sie wurde ziemlich fies gemobbt und wurde von ihren MitschĂŒlern zu dem kleinen, zerbrechlichen Wrack gemacht. Aber auch sie habe ich sehr gern und bin froh, dass sie zu den Astronauten gefunden hat!đŸ‘Œ

Tim: So, nun stelle ich euch auch schon den letzten Astronaut vor, und zwar Tim, 17 Jahre, braune Haare und mit Muskeln, wie Hulk und Adonis zusammen (mindestens). NatĂŒrlich sieht er auch noch verboten gut aus und wie es der Zufall so will, verhĂ€lt er sich anfangs wie ein ziemlich besch..eidener Idiot! Er ist unglaublich egoistisch, hĂ€lt sich fĂŒr etwas besseres und möchte nichts mit den ganzen "Freaks" zu tun haben, er ist ja schließlich keiner! Doch auch die hĂ€rteste Schale hat ein weicher Kern, so auch Tim. Seine Entwicklung hat mich am Meisten beeindruckt, einfach, weil er in diesem Sommer unheimlich ehrlich zu sich war und nun endlich offenbaren kann, wer er wirklich ist und nicht, wie ihn seine Eltern und Freunde zuhause gern hĂ€tten. Die Story mit Tim hat mich sehr berĂŒhrt und im Endeffekt war man einfach nur ultra stolz! đŸ’Ș

Weitere Nebenfiguren: Isa (Fritzis beste Freundin), Die Eltern von den Astronauten, Ole der Pfleger, Dr. Bellinger ...

Die Story:
Das Buch startet mit einer sehr coolen, vielversprechenden KapitelĂŒberschrift, die da lautet "Hogwarts". Nein, ich habe das Buch nicht mit Harry Potter verwechselt, es ist wirklich so, ich schwöre! (das wĂ€re ĂŒbrigens spĂ€testens der Moment, in dem ihr beim Warenkorb auf den "Jetzt kaufen"-Button klicken solltet. Überzeugender geht es doch nicht mehr, oder!?!?!?). Und das coole an den Kapiteln ist, dass jede Überschrift unglaublich einfallsreich und originell ist. Man stĂ¶ĂŸt z.B. auf "Avada Kedavra", was ĂŒbrigens eins meiner Lieblingskapitel war, oder auch "Alice im Wunderland" und "Alien". Da war mal gleich viel neugieriger und gespannter auf die Kapitel, was man im Übrigen auch so schon war!

Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte, die Charaktere und die AtmosphĂ€re in ihren Bann gezogen, und bis zum letzten Punkt und Komma nicht mehr losgelassen. Ich habe gelacht, geweint, gegrinst, gequickt, war wĂŒtend, neugierig und einfach mit vollem Herzen dabei. Die Astronauten haben sich in mein Herz geschlichen und sich dort festgekettet, ohne RĂŒck-und Wiedergabe. Mit VergnĂŒgen! Adriana Popescu hat mit so viel GefĂŒhl und Detail geschrieben, dass mich das Buch auch noch nach dem Beenden nicht "in Ruhe" gelassen hat. Bis heute. FĂŒr immer.
Ich wollte einfach nur noch ein Teil der Astronauten sein, denn es hat mir das GefĂŒhl gegeben, dass alles gut werden kann. Und das wird es auch, egal, wie oft man zum Mond und wieder zurĂŒck fliegen muss - mit seinen persönlichen Astronauten kann man das schaffen.

Wo wir auch schon bei der Thematisierung des Buches wĂ€ren. Die Geschichte beinhaltet ja viele psychische Krankheiten und Störungen in allen erdenklichen Formen, also sehr vielfĂ€ltig, aber auch sehr realitĂ€tsnah. Jedoch nicht so krass, dass sich Betroffene eventuell getriggert oder schlecht dabei fĂŒhlen - das ist ein ganz wichtiger Punkt. Es macht eher unheimlich viel Mut, zeigt VerstĂ€ndnis und auch, dass solche Themen nicht immer nur Traurig und Melancholisch sein mĂŒssen. NatĂŒrlich gab es viele herzzerreißende Momente, aber das ist auch völlig okay so - denn hinter der nĂ€chsten Seite war dann auch wieder der Sonnenschein parat gestanden und alles ist gut. 

Adriana's Schreibstil hat außerdem einen sehr großen Wiedererkennungswert. Sie schreibt mit so viel Humor und Herz, man muss ihre BĂŒcher selbst gelesen haben, damit dich ihr Schreibstil in eine Decke voller GefĂŒhle und Fantasie einhĂŒllen kann! Es hatte etwas sĂŒchtig machendes an sich und ich wollte und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. Es gab, ungelogen, keine langweilige oder schwache Buchseite! Und dann war plötzlich das Buch zu ende und dann habe ich eventuell, ganz vielleicht ein bisschen weinen mĂŒssen. Einfach, weil ich noch nicht loslassen wollte. Aber das musste ich ja auch gar nicht, weil ich die Astronauten immer in meinem Herzen habe! Und alles ist gut.



Ein absolut wundervolles Buch. Adriana Popescu hat ein Meisterwerk erschaffen, man möchte so gerne selbst in dem Buch leben - als Astronaut! Ich kann es wirklich jedem ans Herz legen, wer noch ĂŒberlegt, sollte nicht zögern und es auf jeden Fall lesen! Ein großes Dankeschön fĂŒr dieses Buch! Ich bin mehr als nur dankbar, dass ich es lesen durfte und das war bestimm auch nicht das letzte Mal, dass ich es gelesen habe! Es wurde definitiv zu einer meiner LieblingsbĂŒcher!💙



NatĂŒrlich gebe ich aus ganzen Herzen 5 von 5 Sterne (eigentlich unendliche viele, aber so sind eben die Spielregeln) und viel, viel Liebe!

🌟🌟🌟🌟🌟
+
💖💖💖💖🚀🚀


XOXO
Lisa aka. Buecherschlucker <3



____________________________
Quellen:
- https://www.randomhouse.de/Paperback/Mein-Sommer-auf-dem-Mond/Adriana-Popescu/cbj-Jugendbuecher/e528454.rhd
- https://www.amazon.de/Mein-Sommer-auf-dem-Mond/dp/3570311988/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1521974429&sr=8-1&keywords=Mein+Sommer+auf+dem+Mond
- http://adriana-popescu.de/
- Pinterest.de 
- https://www.pinterest.de/pin/662310688925664355/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen