Ich!

Ich!
LesemÀdchen
"J.K. Rowling created seven Horcruxes.
She put a part of her soul in every book
and now her books will live forever."


Samstag, 25. November 2017

Fayra (Das Herz der Phönixtochter) - Nina Blazon


Hallo meine Lieben!💕
Ich bin wieder zurĂŒck und zwar mit einer Rezension zu einem unglaublich coolen Jugendbuch von der Autorin Nina Blazon!! Es handelt sich um "Fayra - das Herz der Phönixtöchter"!🐩
Danke an dieser Stelle an das Bloggerportal und an den cbt Verlag fĂŒr das Rezensionsexemplar, ich habe mich echt riesig gefreut, es lesen und rezensieren zu dĂŒrften!
Wer neugierig geworden ist, darf gerne die folgende Rezension lesen!

Viel Spaß dabei💙


-
Das Lied, das ich wÀhrend dem Lesen gehört habe:
Into the night - Madeline Juno


 đŸ”„Titel: Fayra - Das Herz der Phönixtochter
 đŸ”„Autor/in: Nina Blazon
 đŸ”„Verlag: cbt Verlag
 đŸ”„Seitenzahl: 464 Seiten
 đŸ”„ISBN: 978-3570164938
 đŸ”„Genre: Fantasy
 đŸ”„Preis: 16,99 (Gebundene Ausgabe)

Zu der Autorin:

"Nina Blazon las schon als Jugendliche mit Begeisterung Fantasy-Literatur. Selbst zu schreiben begann sie wĂ€hrend dem Studium. Nina Blazons BĂŒcher haben zahlreiche Auszeichnungen erhalten, zuletzt 2016 den Seraph fĂŒr das Beste Buch, fĂŒr Der Winter der schwarzen Rosen. Die erfolgreiche Kinder- und Jugendbuchautorin lebt in Stuttgart."


Offizielle Webseite der Autorin www.ninablazon.de   



"Und sobald sich ihre Augen an das Tageslicht gewöhnt hatten, hĂ€tte sie schwören können, in dem MĂ€rchenbuch ihrer Mutter gelandet zu sein: Dornröschens Schloss, das im Laufe von hundert Jahren zu einer Ruine zerfallen war. [...] Alles schien verlassen, aber Fee wusste, dass sie hier nicht alleine war. SchwĂ€rme von spatzengroßen roten Vögeln flatterten erschreckt von der Treppe auf.  [...] "Zeige kein Zögern und keine Angst", hörte sie die Ermahnung der Phönixtochter." S. 328
Das Leo Mansion ist ein altes Herrenhaus, das der 12 jĂ€hrigen Anna-Fee nicht sehr geheuer ist, doch genau sie muss in eine Wohnung dieses Hauses umziehen, damit der jahrelange Wunsch ihrer Mutter, in diesem Haus zu wohnen, in ErfĂŒllung gehen kann. Es scheint, als stĂŒnde dieses alte Haus in einer anderen Welt, denn eines Nachts, in der ein Sturm ganz besonders laut tobte, entdeckt Anna-Fee, gemeinsam mit ihrer besten Freundin Nelly, ein seltsames MĂ€dchen im magischen Garten - und dieses MĂ€dchen scheint nicht von hier zu sein. Ihr Name ist Fayra. Doch das darf niemand wissen, denn sie behauptet, dass sie einem Clan der Phönia angehört und wegen ihrem kostbaren Herzen und ihren magischen KrĂ€ften, gejagt wird. Als nach und nach das Licht der Phönixtochter erlischt, wird den zwei Freundinnen klar, dass Fayras Geschichte nicht aus einem MĂ€rchenbuch ist... und ein Wettrennen gegen JĂ€ger, magische Wesen und vor allem gegen die Zeit beginnt.. 

Hier kommt ihr zu einer Leseprobe:  Klick mich!



Cover/Gestaltung:
Ein Blick auf das Cover und man war verzaubert! Das Farbenspiel, die Federn, das GlĂ€nzen und Schimmern und der wunderschöne Name direkt in der Mitte haben mich sofort angelockt und neugierig gemacht. "Fayra" und ein paar Federn zieren gold-glĂ€nzend das Cover, aus grĂŒnem Hintergrund und orangenen Phönixfedern. Der Anblick ist einfach wunderschön und man kann nicht anders: man MUSS es lesen! Man bekommt sofort das GefĂŒhl, dass ich hinter diesem wunderschönen Cover etwas ganz besonderes verbergen muss, man schlĂ€gt es auf und: Wow! Es enthĂ€lt eine Ansichtskarte von einem großen Haus mit tollen Garten. Man blĂ€ttert durch und sieht die schön gestalteten Kapitel und spĂ€testens dann weiß man: Das Buch MUSS etwas besonderes sein. Und das ist es auch. Ich könnte mir keine bessere Gestaltung fĂŒr diese Geschichte vorstellen!

Charaktere:
Anna-Fee: Anna-Fee ist 12 Jahre alt, recht schĂŒchtern und Ă€ngstlich und hat eine wunderbare, beste Freundin, die immer zu ihr hĂ€lt, egal, wie sie gerade drauf ist. Im neuen Haus fĂŒhlt sie sich jedoch ĂŒberhaupt nicht wohl, was sie allen Beteiligten auch gut und deutlich spĂŒren lĂ€sst. Irgendwann kommt jedoch die Zeit fĂŒr sie, in der sie mutig werden muss.. und auch wird! Anna-Fee macht also wĂ€hrend der Geschichte einen großen Wandeln durch. Vom kleinen Hasenfuß, wie ihre Oma sie immer nennt, zu einer Heldin. Ich mag diesen Charakter wirklich gerne und habe sie auch in mein Herz geschlossen, ihre natĂŒrliche Art hat mir einfach gefallen. 

Nelly: Nelly, eigentlich Helene, ist die beste Freundin von Anna-Fee und das kann auch nichts Ă€ndern, weder die lĂ€ngere Strecke zum Herrenhaus, noch die komplizierte Situation mit Fayra. Nelly ist eher die coolere und mutigere der beiden Freundinnen - macht Anna-Fee jedoch keinerlei VorwĂŒrfe, wenn sie sich mal etwas nicht traut. Jedoch ist sie sehr impulsiv und kann schnell intensive GefĂŒhlsausbrĂŒche bekommen. Ab und zu hat mir mich etwas genervt, zumindest am Anfang. Gegen Ende hin wurde sie mir dann immer sympathischer.

Fayra: Fayra ist eine Phönia aus einer anderen Welt - eines Clans, der die Menschen verabscheut. Ihre Gabe ist der Umgang mit Feuer. Sie hat zwei ganz extreme Seiten: entweder ist sie sehr Impulsiv, wĂŒtend und herablassend, oder sie ist zerbrechlich und leicht, wie Porzellan. An ihren weichen Momenten mochte ich sie wirklich ganz gerne und hĂ€tte ihr auch am liebsten selbst geholfen, aber in den anderen Momenten fand ich sie teilweise richtig unfair und konnte ihr Verhalten nicht nachvollziehen. Dieser Charakter war also eher eine Achterbahnfahrt. 

Weiterhin gab es folgende Figuren: Anna-Fee's Eltern, Nelly's Cousine und deren Freunde, Mr. Danes, Phönia Clan, Fayras Eltern und Bruder, Wesen aus der anderen Welt. 




Die Story:
Die Autorin hat eine wirklich ausgefallene Idee zu einer tollen Geschichte, mit viel Fantasy, magischen Figuren mit Gaben und neuen Welten gemacht, die nicht nur die kleinen begeistern kann, sondern auch die großen! Jede einzelne Situation, jeder Mensch oder jedes Wesen wurde haargenau beschrieben, jedoch nicht so, dass es sich gezogen hat. Man hatte sofort ein genaues Bild vor Augen und das liebe ich besonders sehr an BĂŒchern! Auch die unterschiedliche Entwicklung der Personen hat mir gut gefallen und, dass nicht jeder Charakter das ganze Buch ĂŒber so geblieben ist, wie er am Anfang war.

Die Wortwahl von Nina Blazon fand ich ĂŒberraschend tiefgrĂŒndig dafĂŒr, dass es ein Buch ab 10 Jahre ist. Es lag viel tiefe in den SĂ€tzen, jedoch so formuliert, dass es verstĂ€ndlich ist (gerade fĂŒr diese Altersgruppe) und nicht in jedem zweiten Wort eine, fĂŒr die jĂŒngeren unverstĂ€ndliche, Metapher benutzt wurde. Leider muss ich aber sagen, dass man eben ab und an schon sehr stark gemerkt hat, dass dies ein Kinderbuch ist. FĂŒr das Genre und die Altersgruppe ist das natĂŒrlich perfekt! Aber, auch, wenn viele schöne, tiefgrĂŒndige SĂ€tze dabei waren, war es mir manchmal etwas zu kindisch oder zu viele kindliche AusdrĂŒcke.

Die Geschichte hat fĂŒr mich persönlich super spannend angefangen.. und dann viel die Spannung zwischendurch etwas ab, weil an einem gewissen Punkt zu viel erforscht oder gegrĂŒbelt wurde. NatĂŒrlich darf ein Buch gerne mal ein paar ruhige Minuten haben, aber dabei muss aufgepasst werden, dass es nicht in eine eintönige Schiene fĂ€llt. Gerade im Mittelteil hatte ich das GefĂŒhl, dass die Geschichte manchmal fĂŒr Minibruchteile auf die eintönige Schiene entgleist ist.

ABER dann kam plötzlich der Punkt, an dem es richtig geknallt hat und von der einen auf die andere Seite wurde es so dermaßen spannend, rĂŒhrend und nervenaufreibend, dass man das Buch ĂŒberhaupt nicht mehr aus der Hand legen wollte! Ich konnte richtig mit fiebern und mitfĂŒhlen. Außerdem kamen ein paar Dinge und Überraschungen, mit denen man ĂŒberhaupt nicht gerechnet hĂ€tte! Das fand ich dann wiederum richtig gelungen. Ich bin auch echt froh, dass sich die Handlung und die Spannung noch zum positiven gewendet hat, denn ich wollt einfach ĂŒberhaupt nicht, dass so eine schöne Geschichte nicht ĂŒberzeugen kann. 

Ich bin gespannt, ob es einen zweiten Teil geben wird...? ;-)



Wer gerne andere, fantastische Welten kennenlernt und Geschichten liebt, die vor allem Kinderaugen zum leuchten bringen, sollte sich dieses Buch hier nicht entgehen lassen! Auch, wenn es seine Macken hat, kann ich das Buch guten Gewissens weiterempfehlen! 




Auf Grund den kleinen Kritikpunkten, möchte ich, der aber trotzdem wundervollen Geschichte, gerne 4 von 5 Sternen geben! 

🌟🌟🌟🌟☆



XOXO
Lisa aka. Buecherschlucker


Quellen:
_________________________________________
- https://www.amazon.de/FAYRA-Herz-Ph%C3%B6nixtochter-Nina-Blazon/dp/3570164934/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1511608672&sr=8-1&keywords=fayra+das+herz+der+ph%C3%B6nixtochter
- https://www.randomhouse.de/Buch/FAYRA-Das-Herz-der-Phoenixtochter/Nina-Blazon/cbt/e506564.rhd#info
- https://www.buecher.de/autor/nina-blazon/autor_id/835/
- https://www.inspirationde.com/image/46698/

- https://www.tumblr.com/search/raven%20witches

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen