Ich!

Ich!
LesemÀdchen
"J.K. Rowling created seven Horcruxes.
She put a part of her soul in every book
and now her books will live forever."


Sonntag, 1. Oktober 2017

Unsere verlorenen Herzen - Krystal Sutherland



Hallo meine Lieben💘
Heute möchte ich euch gerne das Buch "Unsere verlorenen Herzen" von der Autorin Krystal Sutherland vorstellen, welches ich vom Bloggerportal und dem cbt Verlag zur VerfĂŒgung gestellt bekommen habe. Vielen Dank dafĂŒr, an dieser Stelle!
Es ist ein Buch voller Humor und TiefgrĂŒndigkeit. Eine seltene Mischung, die sich aber als außergewöhnlich gut herausgestellt hat!
Und nun, viel Spaß beim Lesen 😀

-
Das Lied, das ich wÀhrend dem Lesen gehört habe:
Fate (Acousic Version) - Our Last Night


💕Titel: Unsere verlorenen Herzen
💕Autorin: Krystal Sutherland
💕Verlag: cbt Verlag
💕Seitenzahl: 384 Seiten
💕ISBN: 978-3570164976
💕Genre: Liebesgeschichte
💕Preis: 14,99€ (Broschiert)

Zu der Autorin:
"Krystal Sutherland ist in Townsville, Australien, geboren und aufgewachsen, einem Ort, der noch nie einen Winter gesehen hat. Bevor sie 2011 nach Sydney zog, lebte sie in Amsterdam, wo sie als Auslandskorrespondentin gearbeitet hat, und in Hong Kong. Krystal war auf der Shortlist fĂŒr den Queensland Young Writers Award. Sie hat keine Tiere und keine Kinder, dafĂŒr aber ein Hollandrad mit dem Namen Kim Kardashian, und einen kleinen, aufblasbaren Dinosaurier namens Herbert. Unsere verlorenen Herzen ist ihr DebĂŒtroman."



"Aber dann dachte ich wieder an Kintsukuroi und daran, dass etwas erst in TrĂŒmmer liegen muss, bevor es durch das Zusammensetzen schöner werden kann. Ich dachte an meine Vorliebe fĂŒr zerbrochene Dinge - Dinge, die beschĂ€digt oder eingedellt oder angeknackst waren. Vielleicht war das ĂŒberhaupt der Grund, warum ich mich in sie verliebt hatte. Sie war etwas Zerbrochenes in menschlicher Gestalt, und ihretwegen war ich das jetzt auch"

Der 17-jĂ€hrige Henry Page ist so eine Sache fĂŒr sich, was das Thema Liebe angeht, denn er war noch nie verliebt, hatte noch nie richtigen Liebeskummer oder Herzklopfen. Doch das Ă€ndert sich schlagartig, als die geheimnisvolle Grace Town in seiner Schule auftaucht. Von der ersten Sekunde fĂŒhlt er sich in ihren Bann gezogen. Doch Grace ist nicht, wie jedes andere MĂ€dchen. Sie trĂ€gt viel zu weite Jungenklamotten, sieht ungepflegt aus und ignoriert die Menschen gekonnt. Als sie dann jedoch zusammen die diesjĂ€hrige SchĂŒlerzeitung gestalten mĂŒssen, fĂŒhrt kein anderer Weg an Kontakt zwischen ihnen vorbei. Schon bald entwickelt sich etwas zwischen Henry und Grace, was nicht zu beschreiben ist. Sie fahren jeden Tag zusammen heim, gehen auf Partys und adoptieren sogar einen Fisch. Aber dann muss sich Henry eingestehen, dass mehr hinter Graces Erscheinungsbild mit Jungenklamotten steckt, als ihm lieb ist. Und damit gehen ihre Herzen immer weiter und tiefer verloren. 



Cover/Gestaltung
Das Cover fĂ€llt einem direkt ins Auge, einfach, weil es so bunt und voller Herzen ist. Ich finde, bunt und Herzen springen IMMER ins Auge! Zu sehen sind (wie schon erwĂ€hnt), viel Herzen in verschiedenen Farben und GrĂ¶ĂŸen, die mit Rissen gezeichnet sind, was sehr gut zum Titel passt. Die Hintergrundfarbe ist ein zartes Beige. Leider muss ich sagen, dass mir das Cover jetzt nicht so super gut gefĂ€llt, weil es fĂŒr die Geschichte, meiner Meinung nach, zu verspielt und klischeehaft gestaltet worden ist. Da finde ich das englische Cover um einiges ansprechender und vor allem auch, kreativer. Die deutsche Version hat nĂ€mlich eine Gestaltung, die lediglich fĂŒr jeden Liebesroman gepasst hĂ€tte. Der Wiedererkennungswert hat also ein bisschen gefehlt - ein besonderes Symbol, das in der Geschichte wieder zu finden ist, oder Ă€hnliches. Deshalb bin ich auch eher durch den Buchtitel auf das Buch aufmerksam geworden und nicht wegen dem Cover. Es ist ganz niedlich, aber nicht mein Fall.

Die Innengestaltung finde ich jedoch unglaublich cool, weil es zwischendurch etwas von der normalen Romanform abweicht. Manchmal wurden ChatverlĂ€uft eingefĂŒgt, oder sogar auch eine PowerPoint-PrĂ€sentation! Das fand ich echt klasse!

Charaktere:
Henry: Henry ist der Hauptcharakter, von dessen Sicht das Buch geschrieben wurde. Er ist 17 Jahre alt, war noch nie verliebt, hat ziemlich verrĂŒckte Eltern und vor allem auch ziemlich verrĂŒckte beste Freunde! Sein Leben war bisher immer mittelmĂ€ĂŸig-spannend gewesen, bis Grace Town in sein Leben tritt. Er wirkt nervös, schĂŒchtern, aber auch unglaublich liebenswert. Wirklich. WĂ€ren die meisten Jungs in seinem Alter so, wĂ€ren die MĂ€dchen hin und weg!😂 Ich fand ihn total niedlich, irgendwie, und man hat, egal, wie es ihm ging, mit ihm mitgefĂŒhlt. Ich mochte ihn als Person wohl sehr gerne. Es gab zwar auch die ein oder andere Situation, bei dem man ihn am liebsten geschĂŒttelt hat, weil er blind vor Liebe war, aber ansonsten ist er ein cooler Charakter!


Grace: Grace Town ist definitiv ein Geheimnis fĂŒr sich. Einmal ist sie aufgeschlossen, dann ist sie wieder in tiefer Trauer versunken. Ihre Geheimnisse scheinen sich gerade so zu stapeln, ohne, dass jemand etwas davon mitbekommt. Man weiß etwas ĂŒber Grace, aber doch viel zu wenig, um irgendetwas ĂŒber sie erzĂ€hlen zu können. Es ist nicht so, dass ich sie nicht mag, aber es war ab und zu doch etwas anstrengend, sich mit ihr auseinander zu setzen. Vor allem, weil sie auch oft unfair zu Henry war, was einem natĂŒrlich geĂ€rgert hat. Aber was soll ich sagen. Sie weiß, dass das Leben nicht in Disneyland spielt und ihren tiefsitzenden Schmerz ist nicht zu ĂŒbersehen. Ich denke, ich wĂŒrde sie als einen sehr realitĂ€tsnahen Charakter beschreiben. 

Folgende Charaktere spielen ebenfalls eine Rolle: Henrys beste (und verrĂŒckte) Freunde Lola und Murray, Henrys Schwester Suds und seine Eltern, Grace's Ex-Freund Dom.

Die Story:
Erst einmal möchte ich ĂŒber den genialen Schreibstil von Krystal Sutherland sprechen. Ich liebe ihn, so sehr!!!  Sie schreibt mit so unheimlich viel trockenen Humor, dass ich manchmal echt ein paar Minuten lachen musste, bevor ich weiterlesen konnte. Das hĂ€tte ich bei diesem Buch gar nicht erwartet, aber es zeichnet sich wirklich durch seinen Humor aus. Außerdem ist noch viel Melancholie und TiefgrĂŒndigkeit zu finden. Es ist wirklich eine komische Mischung: Humor/Witz und TiefgrĂŒndigkeit. Aber es passt ausgesprochen gut zusammen und schon alleine deswegen, lohnt es sich, das Buch zu lesen! Ich habe so viele witzige und tiefgrĂŒndige Stellen markiert. Ich finde, Krystal ist definitiv geboren, um zu Schreiben!

Zudem mag ich die ausgewĂ€hlten Charaktere sehr gerne, vor allem, weil sie wirklich sehr detailliert und extrem beschrieben wurden. Also, als Eigenschaften gehen sie immer in Extreme. Es ist wirklich eine bunte Mischung, jeder der Charaktere ist einzigartig, was wiederum das Buch einzigartig macht! Vor allem Henry ist fĂŒr mich ein sehr besonderer Charakter. 

Die Geschichte an sich fĂ€ngt direkt an, es gibt kein großes vorheriges "Um-den-heißen-Brei-Gerede", was mir den Einstieg erleichtert hat. Es kommt sehr schnell zum Hauptthema des Buches, welches sich dann auch bis zum Ende hin zieht. Das heißt also auch, dass es keine sehr krassen Wendungen gibt, in dem Buch. Spannung ist hier nicht wirklich zu finde, was ich aber zu 90% auch gar nicht so schlimm fand, weil der Fokus einfach auf andere Dinge gelegt wurde. Dazu zĂ€hlt z.B. Witz, GĂ€nsehautmomente, und auch viele Geheimnisse, die nach und nach ans Licht kommen.

Man hatte aber nicht das GefĂŒhl, dass es lange LeerlĂ€ufe gab, also langweilige Part. Es ist irgendwie immer etwas passiert, selbst, wenn es nicht sehr aufregende AlltagserzĂ€hlungen waren. Aber man hat sich definitiv nicht gelangweilt. Das kann auch daran liegen, dass es eben keine normale Liebesgeschichte ist, denn, dann hĂ€tte ich sie erst gar nicht gelesen ;-)! Man spĂŒrt beim Lesen einfach dieses besondere zwischen Henry und Grace, zwischen Schmerz und Freunde, zwischen Partys und Isolation. 

Als es dann jedoch zum Ende des Buches ging, hat sich der rote Faden der Geschichte etwas verloren und fĂŒr mich hat dann irgendwas nicht mehr so ganz zusammengepasst, was ich sehr schade fand. Es war dann immer nur noch da Hin und Her zwischen Henry und Grace. Und all seine Freunde sagen das richtige, aber er ist stur und sie auch und blaa! Das war tatsĂ€chlich etwas Ă€tzend. Über das Ende bin ich auch etwa enttĂ€uscht. Es war so, als wĂ€r ein Luftballon geplatzt, aber ohne GerĂ€usch und ohne Luft. Es war plötzlich einfach vorbei.




Auch wenn das Ende etwas blöd und enttÀuschend war, kann ich nur sagen, dass es sich alleine schon wegen dem unglaublich coolen Humor der Autorin lohnt, es zu lesen. Wer die Mischung aus Witz und Melancholie interessant findet, sollte sich das Abenteuer von Henry und Grace nicht entgehen lassen!



Ich möchte dem Buch gerne 4 von 5 Sternen geben!

🌟🌟🌟🌟☆



XOXO
Lisa aka. Buecherschlucker




___________________________________
Quellen:
-https://www.youtube.com/watch?v=-qq2BRnJ1fI
-https://www.amazon.de/Unsere-verlorenen-Herzen-Krystal-Sutherland/dp/3570164977/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1506775958&sr=8-1&keywords=unsere+verlorenen+herzen&language=de_DE
-https://www.randomhouse.de/Paperback/Unsere-verlorenen-Herzen/Krystal-Sutherland/cbt/e511514.rhd#info
-https://twitter.com/km_sutherland
-https://www.pinterest.de/pin/167759154849881595/
-https://www.pinterest.co.uk/zafirogalan/tips/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen